Title Image
Home  /  Allgemein   /  28.Januar 2015 | Politik muss helfen, damit die Innenstadt nicht ausblutet

28.Januar 2015 | Politik muss helfen, damit die Innenstadt nicht ausblutet

Politik muss helfen, damit die Innenstadt nicht ausblutet


Die neueste Untersuchung des Kölner Institutes für Handelsforschung bestätigt die Beobachtungen der Mitglieder der IG Innenstadt in Magdeburg: Demografischer Wandel, Digitalisierung und das veränderte Konsumentenverhalten führen zu einem deutlichen Rückgang von Besuchern und Umsätzen in der Innenstadt. Die Anfang der Woche vorgelegten Studienergebnisse hatten ergeben, dass jeder fünfte Innenstadtbesucher verstärkt online einkauft und deshalb heute seltener durch die Einkaufsstraßen bummelt als früher. IG-Sprecher Arno Frommhagen: „Bei weiter steigenden Online-Umsätzen und der großen Heterogenität an Innenstadtfunktionen ist ein umfassendes City-Management notwendiger denn je. Wir brauchen dringend die Unterstützung der Politik und deutlich mehr Kultur- und Freizeitangebote. Unserer Innenstadt ständen mehr Atmosphäre, Erlebnischarakter, Sauberkeit und Handelsvielfalt gut zu Gesicht.“

Langwierige Baustellen, wie demnächst unter den Bahnhofsbrücken oder der Brückenneubau, werden nach Auffassung der IG Innenstadt zusätzlich dafür sorgen, dass noch mehr Menschen wegbleiben: „Die Stadtpolitik muss den Gewerbetreibenden dringend helfen, mit besonderen Freizeitangeboten oder attraktiven Veranstaltungen Menschen anzulocken.“ Auch die strikte Einhaltung des Märktekonzeptes und damit die Verhinderung weiterer Ansiedlungen von Bekleidungs- und Schuhsortimenten in Stadtrandlagen gehören dazu.

Arno Frommhagen: Die Befragung von 33.000 Innenstadtbesuchern hat unsere Vermutung bestätigt, dass je höher die Einwohnerzahl, desto mehr stehen Freizeitaspekte beim Besuch der Innenstadt im Fokus stehen. Die Stadt könnte z.B. mit flächendeckenden HotSpots und kostenlosen WLan-Angeboten die Menschen aus ihren Häusern in die Innenstadt locken.“

Die IG Innenstadt sieht sich in ihrer langfristigen Strategie bestätigt, mit interessanten Großveranstaltungen Menschen anzulocken. 2015 plant der Verein der Händler und Gewerbetreibenden mehr Veranstaltungen als je zuvor. Neben der Qualifizierung erfolgreicher Veranstaltungen versucht die IG Innenstadt mit der Etablierung neuer Angebote für Aufmerksamkeit zu sorgen. Frommhagen: „Besonders intensiv engagieren wir uns für Großveranstaltungen, die überregionale Bedeutung haben. Den Einzugsbereich der Magdeburger Innenstadt sehen wir im nördlichen Sachsen-Anhalt – bis nach Salzwedel, Goslar, Aschersleben und Brauschweig.“ 2015 gibt es u.a. den deutsch-holländischen Tuchmarkt am 2. Mai und 4. Oktober 2015 auf dem Alten Markt, das „Europafest“ über Pfingsten (22. bis 25. Mai), eine riesige Bierbörse (19. bis 21. Juni), die „Fete de la musique“ am 21. Juni, das europäische Chortreffen vom 5. bis 12. Juli, den „SchlagerOlymp“ am 25. Juli auf dem Domplatz, das Rathausfest (2. bis 4. Oktober) oder den Weihnachtsmarkt (23. November bis 30. Dezember). Auch Verhandlungen mit Schalke 04 sind derzeit im Gabnge, die gern mit ihrer Roadschow Station in der Innenstadt machen möchten. Frommhagen: „Uns ist alles recht, was Menschen in die Innenstadt lockt. Aber wir wissen, dass wir das nicht allein können – wir brauchen jeden, der ein Interesse daran hat, das die Magdeburger Innenstadt auch in Zukunft noch ein Treffpunkt der Magdeburger ist.“

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Magdeburger Innenstadt 2015


  • Sonderöffnung Handel (am 23.03. / 13-18 Uhr)
  • Stoffmarkt (am 02.05.2015 – Alter Markt/ Breiter Weg)
  • Europafest (vom 22.05.2015 bis 25.05.2015 – Alten Markt/ Breiter Weg)
  • Bierbörse in Magdeburg (vom 19.06.2015 bis 21. 06.2015 – Alter Markt/ Breiter Weg)
  • Fete de la musique (am 21.06.2015 in der Innenstadt)
  • European Choir Games (vom 05.07.2015 bis 12.07.2015 in der Innenstadt)
  • Schlagerolymp (am 25.07.2015 – Domplatz)
  • Rathausfest (vom 02.10.2015 bis 04.10.2015 – Alter Markt/ Breiter Weg)
  • Stoffmarkt (am 2.10.2015 – Alten Markt)
  • Magdeburger Weihnachtsmarkt (vom 23.11.2015 bis 30.12.2015 – Alter Markt/Breiter Weg)
  • Sonderöffnung Handel (01.11. / 13-18 Uhr)
  • Sonderöffnung Handel (06.12. / 13-18 Uhr)
  • Sonderöffnung Handel (20.12. / 13-18 Uhr)