Title Image
Home  /  Allgemein   /  10.September 2018 | Licht lockt Leute – in Ottos Weihnachtsstadt

10.September 2018 | Licht lockt Leute – in Ottos Weihnachtsstadt

Licht lockt Leute – in Ottos Weihnachtsstadt


Die Erarbeitung eines neuen Lichtkonzepts durch die Weihnachtsmarkt GmbH für eine neue Illumination in der Weihnachtszeit (Volksstimme vom 8.9.2018) stößt auf große Zustimmung der IG Innenstadt. Vorstandssprecher Arno Frommhagen: „Es ist sehr erfreulich, dass sich Verwaltung und Stadtrat dieser Sache annehmen, um Magdeburg als Weihnachts-Landeshauptstadt noch erfolgreicher zu positionieren. Die Beispiele Wolfsburg und Braunschweig zeigen ja sehr eindrucksvoll, wie erfolgreich kluge Lichtkonzepte wirken. Sie locken Leute in die Innenstadt und sorgen dafür, dass die schwindenden Umsätze im stationären Einzelhandel abgefedert werden.“

Jahrelang seien die Weihnachtsmarkt GmbH, die IG Innenstadt und die Wobau in Vorleistung gegangen, um der Magdeburger Innenstadt ein weihnachtliches Ambiente zu bescheren. Nun sei es die Aufgabe des Lichtkonzeptes, mit leuchtenden Ideen die Augen tausender Besucher zum Leuchten zu bringen. Frommhagen: „Unsere Gäste müssen überrascht werden, wenn sie 2019 in die weihnachtlich beleuchtete Stadt kommen. Wir sind der Stadt sehr dankbar, dass sie mit 1,6 Millionen Euro tatsächlich eine Menge Geld in die Hand nimmt, damit sich Magdeburg im Wettbewerb mit anderen Landeshauptstädten behaupten kann. Das nennen wir eine kluge Unterstützung von Einzelhandel und Gastronomie.“

Aus Sicht der IG Innenstadt ist es völlig richtig, das Lichtkonzept nicht nur auf die Innenstadtbereiche Domplatz, Breiter Weg zwischen Hassel- und Uniplatz, Leiterstraße, Bahnhofsvorplatz, Bärplatz, Alter Markt und Rathaus zu beschränken, sondern auch wichtige Stadtteil-Einkaufsstraßen zu berücksichtigen. Frommhagen: „Schönebecker-, Lübecker-, Halberstädter- und Olvenstedter Straße sind im Konzept ja vorgesehen und dürfen auf gar keinen Fall hintenrunter fallen.“